Das Oktoberfest findet in diesem Jahr nicht statt – doch die Münchner Wirte haben sich etwas einfallen lassen.
Am Samstag 18.9. -eigentlich erster Wiesn-Tag startet auch in diesem Jahr wieder die Wirtshaus-Wiesn.
Die Wirte von 51 Gaststätten in der Innenstadt haben sich was einfallen lassen Weiterlesen

Endlich wieder „Datschi“-Zeit, wie man im Süden Deutschlands gerne sagt! Ob er mit oder ohne Sahne serviert wird, auf den Datschi gehören saftige Zwetschgen. Die Früchte aus Bühl im Schwarzwald wurden ab 1890 in viele Regionen Europas geliefert und sind als Bühler Zwetschgen weltbekannt Weiterlesen

Bio-Gemüse aus heimischem Anbau kommt in immer mehr Haushalten auf den Tisch. Die Insel Reichenau im Bodensee
-sie gehört seit 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe- ist schon seit vielen Jahren zuverlässiger Lieferant von frischem Gemüse und Obst Weiterlesen

Wandern kann fast jeder – ohne sich dafür eine teure Ausrüstung anschaffen zu müssen! Die Wildkogel-Arena im Salzburger Land in Österreich bietet dazu ab sofort die Möglichkeit, seine persönliche Fitness zu messen und zu verbessern.

Weiterlesen

Die Japaner lieben es, einzukaufen. Angela Murr -hier am Kaminari-mon Tor vor Nakamise dori- stellt immer wieder fest: shopping ist die Freizeitbeschäftigung schlechthin. Kein Wunder, denn die Läden haben bis spätabends und auch am Sonntag und an Feiertagen geöffnet. Die Konbinis (Convenience Stores) sind sogar rund um die Uhr offen. Egal wie spät man einen Laden betritt: Wer in Japan einkaufen geht, wird mit einem herzlichen „Irasshaimase“ (Willkommen) begrüßt. Hier ist der Kunde … Weiterlesen

Eine Bauernregel in Frankreich sagt, dass man bis zur Ernte vorsichtig bleiben muss, denn: Das Olivenöl ist noch nicht in den Fässern, aber die Mühlen bereiten sich vor! Bleiben wir hoffnungsvoll und vertrauen darauf, im Herbst reisen zu können. Hier die beste Idee für Genießer, Hobbyköche und alle, die Südfrankreich und Korsika lieben

Weiterlesen

Unbedingt probieren, auch wenn Tofu nicht so ganz „ihr Ding“ ist. Schmeckt prima als Vorspeise, im Kochbuch gibt es noch weitere Tofu-Varianten

Seidentofu, gekühlt und mit aromatischer Würze

Zutaten für 2-4 Personen:

1 Block fester Seidentofu

4 EL Sojasauce

ca. 3 cm frischer Ingwer

1 Frühlingszwiebel

1 Handvoll Katsuobushi

1 Pr. gerösteter Sesamsamen

 

 

 

Den Tofublock vierteln, aber auf dem Teller erstmal zusammenlassen. Den Tofublock in eine Schale setzen, mit der Sojasauce beträufeln. Den Ingwer schälen, fein reiben. Die Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden. Beides drübergeben und mit Katsuobushi und dem Sesamsamen bestreuen und servieren.

Tipp: Katsuobushi ist luftgetrockneter, geräucherter Fisch, der zu Flocken verarbeitet wird. Auch als Bonitoflocken bekannt – und, wie auch Sesamsamen- in vielen Supermärkten zu bekommen.

Foto: DK Verlag/Laura Edwards, Rezepte: Tim Anderson

Erstmal einfach: Tasten Sie sich kulinarisch an Japans köstliche Küche heran.

70 einfache Rezepte mit japanischen Zutaten aus dem Supermarkt

In diesem Kochbuch finden Sie über 70 einfache japanische Rezepte für jeden Tag. Sie sind unkompliziert, ausgewogen, lecker, die Zutaten -man braucht nur 7 japanische Spezial-Zutaten- sind laut Autor in so gut wie jedem Supermarkt erhältlich.  Neben traditionellen Gerichten wie Sushi, Ramen oder dem gekühlten Tofu mit Sojasauce gibt es auch westliche Varianten, z.B. japanische Carbonara, Reisgratin, oder -curry.

Japan easy von Tim Anderson, Dorling Kindersley Verlag, 224 Seiten, 110 Farbfotos und Illustrationen, 24,95 Euro

Fotos: DK Verlag/Laura Edwards, Rezepte: Tim Anderson

 

 

Olympia 2000 lenkt gerade unsere Blicke auf Japan und weckt Interesse an diesem schönen Land. Die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Tokyo beginnt im März. Ab dann und bis Mai wird es langsam wärmer und die Kirschblüte zeigt sich in voller Pracht. Weiterlesen

Sie lieben Italien und die Küche des Landes? Dann schauen Sie doch gleich mal nach, wie Sie zuhause Pizza, Pasta und mehr hinkriegen.

Christian Henze liebt Gerichte, für die man nicht zu lange in der Küche stehen muss und die mit kräftigen Aromen und besten frischen Zutaten überzeugen. In seinem Buch erwarten den Italien-Freund 65 Rezepte von Antipasti über Pasta und Pizza bis zu Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichten – modern interpretiert und leicht nachzukochen. Selbstverständlich rundet auch Süßes (dolci) die Tafelfreuden ab.

Schnell, einfach, italienisch ist im Südwest Verlag erschienen, umfasst 176 Seiten mit 130 Fotos und kostet 20 Euro.

Foto: Mike Meyer/Südwest Verlag
Text: dmod