Lieber ans Meer oder doch in die Berge? Nur ausspannen, gerne dazu noch etwas für die Gesundheit tun oder rein sportlich unterwegs sein …? Wir haben Ideen für jeden

Pläne schmieden – ein snack gehört dazu

Wer eine Girolle (spezielles Drehmesser) hat, stellt noch Tête de Moine Käse auf den Tisch

Pläne schmieden und dazu von einer Käse-Platte naschen, die vielleicht Lust auf einen Trip in die Heimat dieser Käsesorten -die Schweiz- macht. 4 Sorten gehören mindestens dazu, knuspriges Brot reicht als Beilage aus, etwas Obst, Nüsse und Chutneys machen die Sache aber perfekt.
Emmentaler aus dem gleichnamigen Tal im Kanton Bern schmeckt von nussig-mild bis würzig. Veranstaltungs-Tipp: Wer hier Urlaub macht, sollte den Langnauer Sommermarkt (gepant am 20 Juli) nicht versäumen. Hier gibts an knapp 200 Ständen neben Bratwurst und „Nidletäfeli“ (Karamell-Täfelchen) alles, was zu einem Jahrmarkt gehört. Am 16. September ist -in den der Dörfern Sumiswald und Wasen- der traditionelle Alpabzug geplant und die liebevoll mit Blumen geschmückten Rinder kommen unter lautem Glockengeläut von den Almen zurück.
Zweite Sorte könnte fruchtig-kräftiger Gruyère aus dem Kanton Freiburg sein. Schmeckt mit Brot, gehört ins Fondue, mundet auch als Dessert. Veranstaltungs-Tipp: Der traditionelle Käsemarkt ist für 1. Mai in Gruyère geplant, von 22. Mai – 23. Oktober erklingen Sonntags ab 14.30 die Alphörner im Ort.
Dritter Vertreter auf der Platte ist würziger Appenzeller aus der Region rund um den Säntis, wo er schon seit dem Mittelalter hergestellt wird. Veranstaltungs-Tipp: Vom 1.-3. Juli soll das Nordostschweizer Jodlerfest in Appenzell stattfinden.
Die Platte vervollständigt cremig-würziger Vacherin Fribourgeois aus den Freiburger Alpen (Westschweiz, Kanton Freiburg). Veranstaltungs-Tipp: Beim Festival Les Georges (geplant vom 11.-16. Juli) trifft man auf Musik lokaler und internationaler Grupen von Pop, Rock über Chanson hin zu elektronischer Musik und Jazz.

Mehr Kulinarisches von Andreas Caminada, dem Spitzenkoch aus Graubünden/Schweiz. Sein neues Werk besteht aus 2 Büchern – das kleine Buch ist kulinarische Inspiration für ungezwungene Gelegenheiten und eignet sich auch für ungeübte Köche. Im grossen Buch nimmt uns Caminada mit in die Welt seiner Restaurants, präsentiert neben Rezepten die Küchenteams mit persönlichen Geschichten der Hauptpersonen.
You & Me ist im AT Verlag erschienen, umfasst 364 Seiten mit vielen Fotos, 69 Euro.

 

 

Für Meer-Fans

Blick vom mediterranen Garten des Hotels Esplendido in Sóller

Lust auf Mallorca und endlich mal wieder Meerluft schnuppern? Sóller gehört zu den schönsten Städtdchen der Baleareninsel. Man erreicht es in ca. 30 Minuten vom Flughafen mit dem Auto, ab Palma fährt auch ein Bus und zweimal am Tag die traditionelle historische Bahn, die die Anreise garantiert zum Erlebnis macht. In Sóller angekommen erlebt man ganzjährig Kultur. Ende Mai z.B. wird die Orange mit köstlichen Speisen und einem kulinarischen Markt gefeiert, Ende August widmen die Einheimischen ihrem Schutzpatrons Bartholomäus ein 5-tägiges Fest mit Ausstellungen, Konzerten, Sport, Live-Musik und Tanz. Für Inselfans ist das einfach „espléndido“, wie die Spanier sagen – und das bedeutet auf deutsch „herrlich“. Genau so –Espléndido-, heißt das  Vintage Standhotel in Sóller direkt am Hafen, das mit der Straßenbahn (s. Foto ganz oben) vom Ort aus schnell zu erreichen ist. Prima für alle, die einfach nur hierbleiben möchten. Das Hotel hat Zimmer mit Meerblick-Terrassen, eine romantische Sonnenterrasse, Infinitypool nur für Erwachsene, Familienpool, Sauna, Ruheliegen unter Palmen, gemütliches Bistro …

 

 

 

Für Markt-Bummler und Fans der Apfel-Blüte
Das Garten-Dorf Algund, Nähe Meran (Südtirol), feiert voraussichtlich im Mai (7.5.) den Event Markt SelberGmocht. Kreative aus der Region stellen dann von Strick und Walk über Keramik und Holz bis zu Geschmiedetem ihre Produkte aus. Dazu gibt´s natürlich typische Spezialitäten und Musik, am Kirchplatz erblühen die schönsten Ideen für Haus, Balkon und Terrasse und vieles mehr.

Der Forsterhof in Algund

Bereits jetzt erwartet Sie in Algund ein Meer aus rosa und weißen Apfel-Blüten mit summenden Bienen, die sich ihren Weg durch das duftende Paradies bahnen. Genießen können Sie diesen zauberhaften Garten der Sinne z.B. im Hotel Forsterhof, das inmitten von Apfelplantagen liegt. Der Forsterhof, 1966 als Frühstückspension gegründet, wird heute in dritter Damen-Generation als modernes Suites & Breakfast mit pool geführt.

Für Wanderer, Sternegucker, Golfer

Vergnügen am klaren Bergsee in der Nähe des Hotels Tillga Glück

Ein Dorf für Aktive: In Obertilliach im Lesachtal (Osttirol) liegt Wanderern und Bergsteigern eine naturbelassene Region zu Füßen. Naturbegeisterte erklärten sie zur „Landschaft des Jahres“, weitere Auszeichnungen „umweltfreundlichstes Tal Europas“ oder „Naturbelassenstes Tal Europas“. Wer hoch hinaus will, legt am Karnischen Höhenweg rund 170 Kilometer in mehreren Tagestouren zurück oder erklimmt einen der Dreitausender Osttirols. Auch die Südtiroler Dolomiten sind zum Greifen nah, Naturbegeisterte „hüpfen“ nur kurz über die Grenze und erleben den Pragser Wildsee, die berühmten Drei Zinnen oder die Wanderregion Cortina d´Ampezzo.
Wer im Hotel Tillga Glück wohnt, braucht kein Auto mehr. Tür auf und auf geht´s in den Wanderschuhen auf Tour, Kinder beobachten Waldtiere, sammeln Beeren oder laufen einfach nur über grüne Almwiesen. Abends verführen private Balkone und Terrassen zum Cocooning, zum Genießen lauer Sommerabende einschließlich Sternegucken.

Freunde von Berg und Natur sind auch im Naturpark Zillertaler Alpen bestens aufgehoben. In den Tuxer Bergen z.B. erwarten sie 350 Kilometer Wanderwege aller Schwierigkeitsstufen. Bergsteiger, Spaziergänger und Familien genießen über 400 km² reinste Natur und zahlreiche Sommerbahnen bringen Sie auf bis zu 3250 m Höhe. Wer auch im Sommer nicht auf seine Skier verzichten will findet am Hintertuxer Gletscher bestens präparierte Pisten – 365 Tage im Jahr.

Im Alpinhotel Berghaus spa & Suites & Green Living in Tux findet der Gast Urlaubsgenuss in rundum gesundem Raumklima. In den neuen Appartements wurde auf der ganzen Linie auf ressourcenschonendes Wohnen geachtet, auch Selbstverpflegung ist hier möglich und: Die Wirtsfamilie kennt das Zillertal wie ihre Westentasche und begleitet wanderfreudige Urlauber durch unvergessliche Wanderwochen.

Bei der Ankuft im ZillergrundRock Luxury Mountain Resort (Mayrhofen) schwebt der Gast mit dem Panoramalift nach oben ins Sky Atrium, das in luftiger Höhe die Bergwelt in Szene setzt. Im skypool auf zwei Ebenen spiegeln sich die Bergspitzen im Wasser, Trinkwasser gibt es aus der hauseigenen Quelle, in der Küche stehen Tiroler Produkte im Vorgergrund.

Natürlich bietet das Zillertal auch weitere sportliche Möglichkeiten. Gäste des Zillertallerhof in Mayrhofen freuen sich über 20 % Greenfee-Ermäßigung des nahe gelegenen 18-Loch-Golfclub Zillertal.

Für Freunde von Thermen

Die Johannesbad Therme Ludwig Thoma in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern (Kreis Passau) bietet mit seiner Thermen-Welt ein besonders vielseitiges Angebot an Kur und Wellness, Entspannung und Gesundheit. Neben edlen Thermenhotels finden Sie spezialisierte Wellness- und Gesundheitshotels, familiäre 3-Sterne-Hotels, moderne State-of-the-Art Häuser. Und auch Camper sind willkommen – von der mit dem EU ECO Label ausgezeichneten Campinganlage Holmernhof erreichen die Gäste zu Fuß alle Highlights von Bad Füssing.
In Hotels wie z.B. Rottaler-Hof, Parkhotel Stopp, Thermenhotel Gass, Kurhotel Zink, Das Mühlbach, Schweizer Hof, Richsteins Posthotel … mit teils eigenen Thermen, pools, Saunen steht natürlich fachkundiges Personal bereit, auf die Wünsche der Gäste einzugehen.

 

 

Für alle, die Süd-Frankreich lieben
Ausflug nach Frankreich gefällig? Dank der außerordentlichen Lage der Côte d´Azur findet man hier nicht nur traumhafte Strände sondern auch Hochgebirgszonen. Ideale Voraussetzungen für alle Arten von Aktivitäten. Dem wird das erste Festival für Outdoor-Aktivitäten gerecht, das vom 29. April bis 1. Mai hier geplant ist. Zu Lande, zu Wasser oder in der Luft, unabhängig von Alter und Niveau, kann man hier kostenlos rund hundert sportliche Aktivitäten und Disziplinen (wieder)entdecken. Es gibt Wettkämpfe, Ausstellungen, Vorführungen und vieles mehr in rund 60 Disziplinen, dazu ca. 650 kostenlose Mitmachangebote. Vom zentralen Camp in Cannes schwärmen alle Teilnehmer bis in den letzten Winkel des Departements aus, um ihrem Lieblingssport zu frönen. Im Camp selbst laufen Animationen, Produkttests, Shows und vieles mehr, was das Sportlerherz begehrt. Alle Infos finden Sie hier

Das Elsass ist bei der diesjährigen baden-württembergischen Landesgartenschau (22. April bis 3. Oktober) in Neuenburg am Rhein vertreten. Auf 23 ha Fläche entlang des Rheins finden 2.000 Ausstellungen, Konzerte, Workshops und Aufführungen statt. Als Spezialist in Sachen Blumendekor zeigt das Elsass die verschiedensten Facetten der Region von grenzüberschreitenden Projekten, über Umweltschutzbemühungen bis zu touristischen Outdoor-Projekten.

Für Musik-Fans und kulturell Interessierte
Bad Ischl liegt im Herzen des österreichischen Salzkammerguts – hier waren einst Kaiser Franz Joseph und seine Sisi in der Sommerfrische. Hier laden die Berge zum Wandern, glasklare Seen zum schwimmen ein, regionale Köstlichkeiten und Traditionen wollen entdeckt werden. In diesem Sommer dürfen sich Freunde des Komponisten Franz Lehár auf das Lehár-Festival freuen. Geplanter Termin des größten Operetten-Festivals Österreichs: 9. Juli bis 28. August, Bad Ischl.

Die kreative Aussenfassade des Trihotel Rostock

Ab nach Rostock? Die alte Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern liegt an der Ostsee. Der große Hafen und die stolzen Kaufmannshäuser erinnern an die Zeiten der Hanse (Bündnis von Kaufleuten – 12.-17. Jh.), zu der die Stadt gehörte.  Ab Juni können Sie im Kajak durch den Hafen paddeln, ab Juli einen Segeltörn an Bord einer großen Segelyacht genießen -entweder aktiv oder völlig entspannt und immer mit einem erfahrenen Skipper- und  im August könnte eine Altstadt-Tour mit viel Genuss auf dem Plan stehen und vieles mehr. Doch wo wohnen? Zum Beispiel im Trihotel Rostock. Hier treffen sich Musiker, Schauspieler und freie Künstler, hier sind Musik, Film, Bühne, Kunst genauso zuhause wie Erlebnisgastronomie und chilliges Wohnen. Hotelchef Benjamin Weiß hat die Musik im Blut und brennt für die Kunst.

Raus aus der Stadt und trotzdem sommerlichen Kulturgenuss nicht versäumen. Dann nichts wie hin auf die Brandlucken ins steirische Almenland in Österreich. Vom 6. Juli bis 19. August 22 wird wieder Theater gespielt und gesungen, das Naturhotel Bauernhofer lädt zum Kultur-Genuss im Huabn-Theater und auf der beliebten Freiluftbühne ein. Dieses Vergnügen lässt sich wunderbar mit Wellnessfreuden im größten zusammenhängenden Almweidegebiet Mitteleuropas verbinden. Was wird gespielt? Vom 6. Juli bis 19. August Johann Nestroys „Einen Jux will er sich machen“ (je Mi, Fr, So) – am 21.8. gibts noch die „Hollerstauden“.

Für Gesundheits-Bewusste

Castel Rundegg bei Meran mit pool

Ruhig und leger ist die Atmosphäre im Hotel Castel Rundegg bei Meran (Südtirol), Gäste ab 16 Jahre sind willkommen. Hier kümmern sich eine Fachfrau für alle Fragen bezüglich Diät, ein Apotheker und ein professionelles SPA-Team um Gäste, die in ihren freien Tagen eine paar Pfunde verlieren und den Körper entgiften möchten.  Detox-Programme werden von entsprechender Schonkost begleitet, entwässernde und stimulierende Behandlungen mit Fango sorgen wie Bäder im Bio-Alpen-Heu, Massagen und Kneippbäder für neuen gesundheitlichen Schwung.

Regenerieren in Oberstaufen. Hier genießt man Sommertage in der Bergwelt des Allgäus. Das Concordia Vitalhotel & Spa bietet alles rund um Gesundheit und Ernährung, Fitness und Wellness. Schrothkuren, Thalasso, Ayurveda, Wellness, Personal Training sind geboten, auch draußen lässt das Angebot von wandern, über bergsteigen, radfahren, mountainbiken, Nordic Walking bis zum golfen … keinen Wunsch offen.

Für „ein wenig Verrückte“

Entspannung garantiert in der Hängematte beim BergBaur

Bei den crazy farmers im BergBaur in Neukirchen am Großvenediger (Österreich) ist die Abwechslung groß und um die Farm herum findet man  endlose Natur mit kilometerweitem Blick und würziger Bergluft. Natürlich nicht nur für „ein wenig Verrückte“, hier sind Naturfreaks, Tagträumer, ganz normale Familienmenschen … eingeladen, immer neue Ideen der crazy farmers zu erleben. Die haben jetzt im „Zauberwald“ und auch im Alpin Beach Club Hängematten aufgehängt und sich noch viel mehr einfallen lassen.

Für alle, die mal WLAN vergessen möchten

Das Naturhotel Rainer inmitten sommerlicher Bergwiesen im Südtiroler Jaufental

Natürlich hat man im Naturhotel Rainer im Südtiroler Jaufental die Möglichkeit seine mails zu checken – an der Rezeption ist WLAN immer möglich. Doch sonst findet man hier einen Ort der Stille und Entschleunigung ohne Musikberieselung, in dem Wohnträume für Anspruchsvolle mit Zimmern aus Südtiroler Hölzern erfüllt werden. Der Hausherr -ein begeisterter Mountainbiker- steht selbst am Herd und serviert Gourmetküche vom Feinsten. Im Restaurant ist WLAN möglich, wird während des Essens aber abgeschaltet.

Mehr Kulinarik aus Südtirol finden Sie im neu erschienenen Buch Genussregion Südtirol.
11 befreundete Südtiroler Köche haben 55 köstliche Gerichte von Tatar vom Saibling mit Buttermilch und Wiesenkräutern über Risotto mit Zirbelbutter bis zur Topfen-Joghurtmousse mit Beeren, Waldmeistereis und knusprigen Haferflocken entwickelt. Dazu präsentieren stimmungsvolle Bilder und Texte die einzigartige Südtiroler Landschaft, die schönsten Genussdestinationen, die wundervollen Gerichte und geben charmante Einblicke in die Arbeit der Spitzenköche.
Genussregion Südtirol ist im Dorling Kindersley Verlag erschienen, umfasst 240 Seiten mit über 120 Farbfotos, 49,90 Euro

 

 

Für Hundefreunde und Mountain-Biker

Eva und Marc vom River Resort Donauschlinge beim Ausflug mit den Bikes

An der Schlögener Schlinge nimmt die Donau ihre berühmte 180 Grad Wendung und fließt wieder zurück. Hier eröffnet sich für Biker das größte zusammenhängende Mountainbikegebiet Europas. Eine Fähre verbindet das südliche Obere Donautal mit dem Mühlviertler Granitland nördlich der Donau zu einem gut 700 Kilometer langen Wegenetz unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen mit von Profis zusammengestellten Touren. Kein Equipement? Kein Problem! Leihfahrräder und einen Bikeshop gibt es vor Ort. Und Marc, der Gastgeber im Aktiv- und Wellnesshotel Riverresort Donauschlinge hat viele individuelle Tipps für Strecken und Rundfahrten, die direkt beim Hotel losgehen.
Auch Herrchen, Frauchen und Hund fühlen sich hier rundum wohl. Wenn der Vierbeiner noch lernen muß: Im  Riverresort Donauschlinge gibt es dreimal im Jahr Seminare mit einem Hundetrainer, im outdoor-Revier für Hunde dürfen sich die Vierbeiner ganzjährig austoben, Näpfe, Handtuch, Kuscheldecke, Leckerlis stehen ebenfalls bereit.

Mountain-Biker sind auch im Hotel Granbaita Dolomites in Gröden (Südtirol) an der richtigen Adresse. Hier können Bikes der neuesten Generation kostenlos gebucht werden, Wanderstöcke und Rucksäcke gibt´s leihweise an der Rezeption, ein kompetentes Team empfiehlt gerne individuelle Touren oder zeigt auf der Komoot App -die App hilft outdoor-Begeisterten passende Aktivitäten zu finden- wo die kostenlose Wander- und Bikekarte zum Download bereit steht. Sollten die Lifte im Frühling noch geschlossen sein, bringt der Hotelshuttle Wanderer und Biker bequem zum Startpunkt ihrer Unternehmungen.

Fotos: mk Salzburg – _© Christian Perl/Trihotel Rostock – _© Wolfgang Scherzer /Verwolf Production Bergbaur – © Benjamin Pfitscher/Forsterhof
Text: dmod