Noch ist ungewiss, wann und wohin wir 2022 reisen können. Doch wir von reiselust-tv haben uns dazu entschlossen, die Wartezeit mit Planungen zu nutzen. Da werden schnell Erinnerungen an England-Reisen wach. Wie wäre es diesmal mit dem mondänen Brighton, wo neben vielem auch der im orientalischen Stil gebauten Royal Pavillon (oben) zu sehen ist? Dann hält uns nichts mehr davon ab, erstmal stimmungsvolle tea times mit süßen scones und pikanten sandwiches im Kreis von Familie und Freunden zu abzuhalten

Schon zur Zeit der berühmten britischen Schriftstellerin Jane Austen (1775-1817 – u.a. bekannt durch ihren Roman Stolz und Vorurteil) fand das gesellschaftliche Leben vor allem im Winter und im Frühling statt. Was für viele von uns heute unvorstellbar wäre, die „feine Gesellschaft“ verbrachte die Weihnachtszeit meist auf den Landsitzen ihrer Freunde, die Kinder blieben in Obhut ihrer Gouvernanten zuhause. Damals wie heute gab es die „tea time“, die täglich zwischen 16 und 17 Uhr zelebriert wurde und wird. Sollten Sie 2022 England besuchen, gönnen Sie sich diesen kulinarischen Genuß auch mal in einem schönen Restaurant oder Hotel. Für zuhause haben wir aus dem Buch Tea Time mit Jane Austen drei typische Köstlichkeiten ausgesucht

Tea Time mit Jane Austen
Thorbecke Verlag, viele Rezepte, Abbildungen, Zitate aus den Romanen, 26 Euro

Neben Tee -die Briten bevorzugen Schwarztee- können Sie natürlich auch andere Getränke wie eggnog (Whisky, Milch, Sahne und mehr), heiße Schokolade oder diesen Apfel-Glühwein servieren.

Weißwein, Apfelsaft, Calvados – zum Wohl!

Apfel-Glühwein (4 Teegläser à 250 ml)

500 ml trockener Weißwein mit 300 ml Apfelsaft (naturtrüb), 4 Zimtstangen, 2 Sternanis in einen Topf geben, mit 2-3 EL Honig süßen. 1 Bio Orange waschen, dünn abschälen, auspressen und den Saft samt der Schale zugeben. Erhitzen, 10 Minuten ziehen lassen. 4 EL Calvados einrühren, samt den Gewürzen und der Orangenschale in die Gläser geben und servieren.

 

scones sind in 25 Minuten fertig und gelingen leicht

 

Scones mit Heidelbeeren (10-12 Stück)

350 g TK-Heidelbeeren, 3 EL brauner Zucker aufkochen, 1-2 Minuten köcheln, dann mit etwas in wenig Wasser aufgelöster Speisestärke sämig binden. Abkühlen lassen, kalt stellen.
Den Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
150 g Weizenmehl (Type 1050), 100 g Weizen-Vollkornmehl, 3 TL Backpulver, 50 g Zucker, 1/2 TL Salz, 50 g Zucker, 100 g saure Sahne verkneten. So viel Milch (ca. 60 ml) unterkneten, dass der Teig geschmeidig wird und gut zu kneten ist. Nur so lange wie nötig kneten.
Den Teig auf bemehlter Fläche 1,5 cm dick ausrollen, Kreise (z.B. mit Glas, 6 cm) ausstechen, auf das Blech legen, 10-15 Min. backen. Auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.
Waagerecht halbieren, Unterseiten mit 350 g Schmand bestreichen, die Heidelbeeren darauf verteilen, zusammensetzen und sofort servieren.

Sandwiches mit Thunfisch (4 Portionen) 

Sandwiches -hier mit Thunfisch- werden gebraten und warm serviert

4 Frühlingszwiebeln, 2 Stängel Staudensellerie vorbereiten, fein würfeln. 4 Gewürzgurken längs in feine Scheiben schneiden. 240 g Thunfisch (im eigenen Saft) abtropfen lassen, mit der Gabel zerzupfen, in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebeln, Sellerie, 2 EL Schnittlauchröllchen, 4 EL Mayonnaise zugeben, mit Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver (geräuchert) würzen und gut vermischen.
8 Scheiben Weißbrot oder Toast bereitstellen, die Hälfte auf der Arbeitsfläche auslegen, mit der Thunfischcreme bestreichen. Mit den Gurken und 8 Scheiben Käse -je 2 pro Brot- belegen, mit Rest Brotscheiben zu Sandwiches zusammensetzen, auf der Oberseite mit Butter bestreichen.
Eine große Pfanne erhitzen, Sandwiches mit Butterseite nach unten einlegen, goldbraun braten. Oberseiten buttern, wenden, braten bis das Brot leicht gebräunt ist und der Käse zu schmelzen beginnt. Diagonal halbieren, sofort servieren.

 

 

 

Fotos: Titelbild A. Modery,  StookFood/Immediate/Olive © 2021 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern
StockFood/Hendey, Magdalena©2021 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern
Text: dmod